Guard Statement in Swift 2

Ab Swift 2 steht einem das Schlüsselwort guard zur Verfügung, welches in Ergänzung zur allseits bekannten if-Bedingung hinzugefügt wurde. Mit Hilfe von guard können Entwickler auf Bedingungen prüfen, die erwünscht sind anstatt nicht erwünscht, bedeutet: Der eigentliche Code wird nur ausgeführt, wenn die Bedingung nicht zutrifft.

Beispiel:

guard age > 21 else {
    return false
}
// Continue IF age is > 21

....

// Optional
guard let z = z where z > 0 else {
    // Requirements not met
    return false
}

// Work with z
print(z.name)

Vorteile beim Einsatz von guard:

  • Die eigentlichen Absichten des Entwicklers sind eindeutiger: Man teilt guard mit welcher Fall konkret eintreten soll.
  • Durch guard ausgepackte (=“unwrapped“) Optionals sind anschließend weiterhin verfügbar.
  • Der Code insgesamt ist kürzer und übersichtlicher (Stichwort: „Pyramid of Doom„)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.